MedisupportMedisupportMedisupport

 Publikationen

Studie zur Spermienqualität in der Schweiz

Mitteilung
Nur 38% der Schweizer haben Normwerte für die Spermienqualität, die über den WHO-Standards für fruchtbare Männer liegen.

Die erste nationale Studie über die Qualität des Spermas bei jungen Männern in der Schweiz wurde von Forschern der Universität Genf durchgeführt, mit Beteiligung von Josefina Vargas, Biologin bei Fertas (Mitglied des Medisupport Netzwerks).

Pressemitteilung lesen

Aneuploidie- und Aneusomie-Screening im Rahmen der Präimplantationsdiagnostik (PGT-A)

Labnews
Eine neue Option innerhalb der In-vitro-Fertilisation (IVF).

Das Auftreten von Aneuploidien (abnormale Chromosomenzahl) steigt mit zunehmendem Alter der
Patientin und stellt den häufigsten Grund für Misserfolge bei der IVF dar. Dank PGT-A (Preimplantation Genetic Testing for Aneuploidy) ist es heute möglich, euploide Embryonen (mit normaler Chromosomenzahl) vor der Übertragung in die Gebärmutter zu bestimmen.
   

Zum LabNEWS

 

Prendia – der nicht-invasive Pränataltest

Labnews
Ein seit fünf Jahren bewährter Test, made in Switzerland.

Prendia ist eine der zuverlässigsten Methoden für eine umfassende Abklärung chromosomaler Veränderungen am Fötus. Über fünf Jahre Erfahrung mit über 20‘000 Proben.
Seit dem 1. September 2018 kostet Prendia START 510.– (gemäss AL). Gonosomale Anomalien und das Geschlecht des Kindes können auf Anfrage ohne zusätzliche Kosten bestimmt werden.
   

Zum LabNEWS

 

Durchfall verursachende (diarrhogene) Escherichia coli

Sciencenews

Molekulare Methoden zum Erregernachweis bei Durchfallerkrankungen setzen sich immer mehr durch. Die zahlreichen nachweisbaren Organismen, die bis anhin nicht zuletzt aus Kostengründen selten gesucht wurden, stellen uns aber öfters vor Interpretationsprobleme. In diesem Beitrag werden relevante Informationen zur Pathogenität und Bedeutung der verschiedenen Gruppen von diarrhogenen E. coli zusammengefasst.


Zum ScienceNews

MUDIRO - Ein kleiner Verein bewirkt Grosses

Mitteilung

Seit Oktober 2014 setzt der Verein Mudiro unter der Leitung von Barbara Müller seine Vision in Taten um. Und dies mit viel Geduld und noch mehr Herzblut. Die Idee eines medizinischen Ausbildungsprojektes wuchs über einige Jahre heran und seit der Gründung des Vereins haben bereits acht Fieldteams erfolgreiche Einsätze in Namibia leisten können. Ärzte werden vom Verein Mudiro in das unbekannte Namibia begleitet um dort einen nachhaltigen Wissensaustausch sowie auch das Praktizieren von Medizin zu realisieren. Hilfe vor Ort, dort wo sie am nötigsten gebraucht wird. 


Ganzen Artikel lesen

Neu: Blutentnahme in ein einziges Lithium-Heparin Röhrchen für QuantiFERON®-TB Gold (QFT)

Labnews

QuantiFERON®-TB Gold ist ein modernes Testverfahren zum Nachweis einer TB-Infektion.


Zum Labnews

Nicht invasive Pränataltests - Neues von Prendia

Labnews

Die nicht invasiven Pränataltests, auch unter dem Kürzel NIPT bekannt, das für non invasive prenatal test steht, sind bei Ärzten und Schwangeren sehr beliebt.


Zum Labnews

Quantitative Bestimmung von Steroidhormonen mittels Tandem-Massenspektrometrie (LC-MS/MS)

Labnews
Immer mehr hält die Tandem-Massenspektrometrie (LC-MS/MS) Einzug in die klinische Routineanalytik und wird seit geraumer Zeit in unserem Labor beim Therapeutischen Drug Monitoring und der Bestimmung von 1,25-OH-Vitamin D eingesetzt. Neu bestimmen wir nun auch ausgewählte Steroidhormone.

Zum Labnews

Prendia - nicht invasiver Pränataltest (NIPT): Messung der fötalen Fraktion

Labnews
Einer der Schlüsselfaktoren, der die NIPT-Zuverlässigkeit bestimmt, ist die fötale Fraktion, der Anteil der frei zirkulierenden DNA-Moleküle fötalen (plazentaren) Ursprungs im mütterlichen Plasma. Prendia garantiert einen rigorosen Nachweis von Chromosomen-Anomalien für fötale Fraktionen grösser als 3%. Mehr als 99% unserer Proben erfüllen diese Bedingung. Dieser Prozentsatz beträgt in der allgemeinen Literatur zwischen 90-96%.

Zum Labnews
Begleitschreiben zu Labnews
 

Cyberlab: Unsere einfache und effiziente Lösung für Ihre Praxis

Labnews
Für die Auftragserfassung bis zur Konsultation der Laborresultate bietet Medisupport mit Cyberlab eine simple, effiziente und elegante Lösung für Ihre Praxis - ab Montag, 17. August 2015 in einer neuen, noch benutzerfreundlicheren Version.

Zum Labnews

Krankenversicherung vergütet Prendia-Test

Mitteilung
Das Bundesamt für Gesundheit hat am 07. Juli 2015 kommuniziert, dass ab dem 15. Juli 2015 der nicht-invasive Pränataltest (NIPT) bei schwangeren Frauen von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung vergütet wird.

Die Vergütung dieses Bluttests bedingt, dass ein durchgeführter Ersttrimester-Test um die 12. Schwangerschaftswoche ein erhöhtes Risiko für Trisomie von 1:1000 oder grösser ergeben hat.

Lesen Sie mehr
Link zur Mitteilung des BAG

Bestimmung der Aktivität und Konzentration des C1 Esterase- Inhibitors (C1EI) aus Serum

Labnews

C1-Esterase-Inhibitor (C1EI) ist ein Protein der sog. Komplementkaskade. Seine Bestimmung findet Anwendung bei der Abklärung von allergischen Reaktionen, insbesondere von hereditärem Angioödem (auch hereditäres angioneurotisches Ödem oder Quincke-Ödem genannt). Dabei handelt es sich um ein akut auftretendes Anschwellen tieferer Hautschichten, meist im Gesicht (Augenlider, Lippen) und im Bereich der Extremitäten. Treten solche Schwellungen im Mund und Rachenraum auf, besteht u.U. beim Betroffenen eine akute Erstickungsgefahr. Auch innere Organe können betroffen sein, mit entsprechender Symptomatik (Darm-und Gallenkoliken).

Labnews Thalassämie

Ein verlässlicher Test zur Tuberkulose-Diagnostik

Labnews

Mit dem T-Spot®.TB bieten wir neu einen Tuberkulose-Bluttest an, der auch bei immunsupprimierten Patientengruppen eine erhöhte Sensitivität (>90%) aufweist und präanalytisch einfacher durchführbar ist. Der T-Spot®.TB gehört zu den neuen Interferon-Gamma-Tests: spezifische Antigene von M. tuberculosis (ESAT-6, CFP-10) aktivieren die Effektor-T-Lymphozyten, die daraufhin Interferon-Gamma produzieren. Diese Lymphozyten werden mittels der Enzyme-Linked Immunospot (ELISpot)-Technologie nachgewiesen.

Labnews Thalassämie

Abklärung bakterieller Durchfälle mittels Multiplex-PCR: schnell und zuverlässig

Labnews

Verbesserte Dienstleistung bei Bioanalytica: ab sofort werden alle Stuhlproben für den Nachweis von bakteriellen Durchfallerregern mittels Multiplex-PCR auf Salmonella, Shigella, Campylobacter und enterohämorrhagische Escherichia coli (EHEC) untersucht. Positive Resultate werden kulturell (Ausnahme: EHEC) bestätigt. Die PCR bietet nicht nur eine erhöhte Sensitivität, sondern auch eine deutlich kürzere Untersuchungsdauer: die vorläufigen Resultate können noch am Tag des Probeneingangs oder spätestens am folgenden Arbeitstag übermittelt werden. Mit dieser Neuerung ergänzen wir unsere bisherigen schnellen Nachweisverfahren (PCR für Clostridium difficile resp. Noroviren, Antigennachweis für Rota- und Adenoviren) auf ideale Art und Weise und unterstützen somit den Kliniker bei einer raschen Diagnosefindung.

Labnews Thalassämie

Elektronische Auftragserfassung und Datenübermittlung via Cyberlab

Labnews
 

Mit Cyberlab bietet Medisupport effiziente, umfassende und elegante Lösungen von der Auftragserfassung bis zur Befundübermittlung. Zeitgewinn, vereinfachte Präanalytik, sichere Datendokumentation und hohe Flexibilität gehören zu den grossen Vorteilen, welche die innovative Datenübermittlung der Praxis bringt.

Imported diphyllobothriasis in Switzerland

Sciencenews
 
Molecular methods to define a clinical case of diphyllobothrium infection as diphyllobothrium dendriticum, august 2010

Eurosurveillance, Volume 18, Issue 3, 17 January 2013


 

Thalassämie

Labnews
 
Mutationen der Hämoglobingene, welche zu Thalassämien und anderen Hämoglobinopathien führen, gelten weltweit als häufigste hereditäre Anomalien (bis zu 7% der Weltbevölkerung). Durch die Migration werden diese auch in Mitteleuropa zunehmend relevant, einerseits als symptomatische Erkrankung, viel häufiger jedoch als asymptomatisches Trägertum, welches bei entsprechender Konstellation bei den Nachkommen zu einer klinisch manifesten Thalassämie oder Hämoglobinopathie führen kann. Labnews Thalassämie

Androgenmangel

Labnews
 
Der Androgenmangel des älteren Mannes ist eine häufige Erscheinung, deren Krankheitswert zunehmend anerkannt wird. Die klinischen Manifestationen beschränken sich nicht auf die klassischen, die Sexualität betreffenden Symptome, sondern umfassen auch psychische und metabolische Auswirkungen mit entsprechend erhöhter Morbidität und Mortalität. Die Diagnose wird durch die Messung des Gesamttestosterons gestellt und durch die Bestimmung der freien und bioverfügbaren Fraktionen unterstützt. In klinisch vermuteten und labordiagnostisch bestätigten Fällen kann die durch den Spezialisten zu veranlassende Substitution mit intramuskulärem oder transdermalem Testosteron angeboten werden. Labnews Androgenmangel

Antiphospholipidsyndrom (APLS)

Labnews
 
Das Antiphospholipidsyndrom (APLS) ist eine Autoimmunerkrankung mit verschiedenen Erscheinungsbildern wie arterio-venöse Thrombosen, rezidivierende Aborte oder pathologische Schwangerschaften, seltener Thrombozytopenie. Das Syndrom kann primär oder sekundär im Rahmen verschiedenster Infektionen (Lues, HIV…), Autoimmunerkrankungen (systemischer Lupus erythematodes) oder lymphoproliferativer Syndrome auftreten. Bei Patienten mit APLS werden persistierende (=12Wo) Antiphospholipidantikörper nachgewiesen, entweder in Form eines Lupus anticoagulans oder als direkt nachgewiesene Anti-Cardiolipin-Ak und Anti-ß2-Glykoprotein-AK. Labnews Antiphospholipidsyndrom

Nachweis respiratorischer Viren mittels Multiplex-PCR

Labnews
 
Die Grippesaison steht wieder vor der Tür. Gemäss einer umfassenden Studie während der Schweinegrippe-Epidemie (über 16‘000 untersuchte Proben!) ist eine rein klinische Influenza-Diagnose, auch wenn diese auf allgemein akzeptierten Kriterien basiert, allerdings äusserst unzuverlässig. So konnte nur bei 9% der ausschliesslich klinisch diagnostizierten H1N1/2009-Infektionen überhaupt ein Influenza A-Virus, bei 28% der Patienten hingegen ein anderes respiratorisches Virus mittels PCR nachgewiesen werden. Zusätzliche diagnostische Möglichkeiten sind deshalb dringend nötig. Labnews Respiratorische Viren

Thrombozyten Aggregometrie mittels MULTIPLATE®

Labnews
 
Mit dem MULTIPLATE® ASPItest und ADPtest stehen Labortests zur Verfügung, welche das Monitoring der Thrombozyten-Aggregationshemmung mit Acetylsalicylsäure, Clopidogrel und Prasugrel auch ausserhalb des hämostaseologischen Speziallabors erlauben. Diese Tests stellen eine optimale Möglichkeit dar, die Effektivität der antithrombotischen Therapie unter Alltagsbedingungen zu überprüfen und gegebenenfalls den Therapieplan unter Einbezug patientenspezifischer Voraussetzungen zu optimieren.

Agranulozytose durch Nicht-Chemotherapeutika

Labnews
 
Die akute Agranulozytose durch Nicht-Chemotherapeutika stellt eine seltene, aber schwerwiegende Blutbildstörung mit möglichem fatalem Ausgang infolge gravierender Infektionen mit Bakterien und Pilzen dar. Die Aufklärung der Patienten über die möglichen Symptome der Agranulozytose erlaubt im Bedarfsfall eine unverzügliche Diagnosestellung mittels Blutbildkontrolle im Praxis- oder Fachlabor sowie gegebenenfalls die rasche Einleitung einer Therapie mit Breitspektrum-Antibiotika. Labnew Agranulozytose

Vergleichende Genomhybridisierung Array-CGH

Labnews

Die lichtmikroskopische Diagnostik des humanen Genoms mittels Karyotypisierung hat über die letzten Jahrzehnte grosse Fortschritte für Diagnostik und Therapie bei pränatalen, pädiatrischen und Fertilitäts-Fragestellungen gebracht. Allerdings ist die Auflösung dieser bewährten Methode beschränkt. Zudem erlaubt sie es nicht, Strukturveränderungen des gesamten Genoms mit molekularer Präzision zu erfassen. Genau diese Lücken werden aber von der Array-CGH geschlossen, welche als innovative Technologieplattform neu von den Zytogenetikabteilungen unseres Netzwerks angeboten wird. Labnews Array-CGH


MedisupportMedisupportMedisupport